Tortilla - Info

Bei Tortillas unterscheidet man zwischen zwei Tortilla - Arten:
Tortillas aus Weizenmehl und Tortillas aus Maismehl.

Weizentortillas werden hauptsächlich für Quesadillas benötigt, mit Käse gefüllt, zusammengeklappt und auf mittlerer Hitze in einer Pfanne ohne Fett gebraten, bis der Käse flüssig ist.

Quesadillas finden wir auf mexikanischen Frühstückstischen oder als Zwischenmahlzeit. In der TexMex-Küche spielen Weizentortillas als Burrito eine große Rolle.

Maistortillas sind in Mexiko die wichtigsten Tortillas. Sie werden, wie der Name schon sagt, aus Maismehl hergestellt.
Das Maismehl wird dazu einem speziellen Gärverfahren unterzogen. Dieser komplizierte Vorgang nennt sich "Nixtamalisado".

Tortillas und Ihre Füllung

Je nach Zubereitung dieser Tortillas entscheidet sich, ob es ein Taco , ein Burrito oder eine Enchilada wird.

Gefaltete
Maistortilas mit Füllung sind Tacos. Weizentortillas mit Füllung, die gereits gerollt an den Tisch gebracht werden, nennt man Burritos
.

Füllt man
Weizentortillas selbst am Tisch, nennen sie sich Fajitas. Gefüllte gerollte und mit Salsa gratinierte Maistortillas heißen Enchiladas.
*** Montag bis Sonntag täglich geöffnet. Kein Ruhetag. ***